07.03.2020 Iglu Bau

 

Am Samstag den 7.03.2020 bauten wir ein Iglu. Als erstes gingen wir vom Bergrettungsheim nach Armengemach. Danach haben manche von uns Schneeblöcke ausgesägt, die anderen führten sie mit dem Rodel zur Baustelle und die restlichen bauten das Iglu. Als der Schneepalast fertig war, grillten wir Würstchen und aßen Brot. Wir haben noch Fängi gespielt, bei dem man nicht gefangen werden konnte, wenn man den Kopf in den Schnee steckte. Wir gingen alle mit guter Laune nachhause.

Bericht: Felix Moosbrugger


08.02.2020 Schneeschuhtour

 

Am 8.2. trafen wir uns an der Talstation beim Diedamskopf. Als wir alle unsere Sachen und auch Schneeschuhe hatten, gondelten wir zur Mittelstation. Von dort aus gingen wir mit unseren gut befestigten Schneeschuhen Richtung vorderen "Stübar".

 

Auf dem Weg dahin lernten wir Alpine Gefahren ein wenig besser ein zu schätzen mit Hilfe der Hangneigung, des Lawinenlageberichts und den uns bekannten Wettereinflüssen. Weiters erklärte uns Herbert die technischen Lawinenbauwerke an denen wir auf dem Weg nach Oben vorbeikamen. Auf dem Gipfel durften wir eine tolle Sicht genießen und manche sichteten sogar einen "Wolf". Beim Abstieg bestritten wir ein Rennen, indem nur der siegen konnte, der Geschwindigkeit und Balance kombinieren konnte. Gratulation an David! Abschließend gingen wir noch etwas trinken, manch ein müder Kamerad hielt es ohne ein koffeinhaltiges Getränk nicht mehr aus.

Danke Dietmar und Herbert für einen informativen und sehr lustigen Nachmittag

 

Bericht: Judith Moosbrugger


10.01.2020 Winternotfallausrüstung

 

Am Freitag, den 10.1. um 19 Uhr trafen wir uns im Bergrettungsheim zur ersten Probe im heurigen Jahr. Das Thema war die richtige Anwendung der Winterausrüstung, zu der die Sonde, die Lawinenschaufel sowie das Lawinenverschütteten-Suchgerät zählen. Es betreuten uns Dietmar, Helmut und Michael. Als erstes zeigte man uns zwei Lehrvideos. Das erste Video befasste sich mit dem richtigen Suchen sowie Bergen eines Lawinenverschütteten.

 

 

Beim zweiten Video wurden die Funktionen des LVS-Gerätes erklärt. Anschließend gingen wir auf den Spielplatz zum Praxistest, wo wir das Suchen des LVS-Gerätes üben konnten, so wie es im Video gezeigt wurde. Jeder durfte allein probieren, das eingeschaltete, vorher unter dem Schnee vergrabene LVS-Gerät möglichst schnell zu finden. Zum Schluss luden uns die Betreuer noch zu einem Getränk in die Gräsalperstube ein. Um ca. 21:30 Uhr war die Probe beendet. Ein großer Dank an die Begleitpersonen!

 

Bericht: David Moosbrugger