21.01.2021 - Anwendung Lawinen Notfallausrüstung

Am 21.01.2024 trafen wir uns um 9:00 Uhr bei der Diedamskopf Talstation.

Bei der Mittelstation lernten wir den LVS – Check. Dann fuhren wir zur Breitenalpe, wo wir dann bei einer Schiroute eine Mehrfachverschüttung übten. Wie man mit dem LVS – Gerät sucht, durfte natürlich nicht fehlen. Als wir dann die Opfer gefunden haben, übten wir wie man sie richtig und am schnellsten ausschaufelt. Zu guter Letzt, wurde noch das Sondieren besprochen und geübt. Als wir diese Übungen gemeistert haben, fuhren wir wieder zurück zur Mittelstation, von dort wir dann nach Hause gegangen sind.
Danke an Lena und Dietmar die diese Interessante Probe vorbereitet haben.

Bericht: Pirmin Moosmann


Schnuppertag Jugendbergrettung

Am 3.Jänner 2024 fand unser Informationsnachmittag statt, bei dem wir Interessierten die Jugendbergrettung näherbrachten. Durch Bilder und Videos wurde zu Beginn gezeigt, was die Bergrettung ist und vor allem was wir bei der Jugendbergrettung machen. Alois und Lukas erklärten anschließend die Einsatzleitung, die verschiedenen Einsatzfahrzeuge sowie die vielfältige Ausrüstung, die bei Bergungs- und Rettungsaktionen verwendet wird. Wer wollte, durfte beim Abseilen vom Schlauchturm seine Schwindelfreiheit unter Beweis stellen und selbst aktiv werden. Dabei sammelten die Jugendlichen erste Erfahrungen mit den speziellen Techniken der Bergrettung. Darauf folgte das Highlight des Nachmittags, alle Besucher durften mit dem Evakuierungsset am Kran nachempfinden, wie es sich anfühlt am Tau eines Hubschraubers zu fliegen.
Auch die Winterausrüstung haben wir ausprobiert. In einem Schneehaufen wurden fünf Lawinensonden vorbereitet, unter denen verschiedene Gegenstände wie ein Skischuh, ein Stein, Gras/Erde, ein Rucksack und ein Mensch lagen. Bei den vorbereiteten Sonden versuchten wir zu erspüren was darunter lag. Alle waren sich einig, dass es gar nicht so einfach ist, die verschiedenen Gegenstände zu unterscheiden. Als letzte praktische Übung stand die LVS-Suche auf dem Programm, hier konnten alle Teilnehmer erste Erfahrungen mit dem Lawinenverschütten Suchgerät sammeln.

 

Ein herzlicher Dank geht an alle Teilnehmer und an die engagierten BergretterInnen, die diesen Tag mitgestaltet haben. Wir freuen uns, wenn wir neue Jugendliche für die Jugendbergrettung begeistern konnten.